Landwehr-MG-09.05.2008 11-04-08Nein, natürlich nicht alles, aber zumindest ca. 7 Kilometer, den Rest über Schotter- und ruhige Asphaltwege, gewürzt mit so vielen Singletrails wie möglich. Hintergrund der neuen Tour war, dass ich zwischen Wegberg und Mönchengladbach 3 Landwehre kenne. Einen kurzen, einen mittellangen und einen langen. Schon in 2006 hatte ich mit Bernd zusammen einige davon erkundet und dazu einen Bericht geschrieben. Dort steht auch, was Landwehre eigentlich sind. Vor kurzem hatte ich entdeckt, dass einer der dort befahrenen Wehre viel länger war, als ich bisher wusste. Und so hatte ich mir vorgenommen, diese 3 Landwehre zu einer schönen Tour, natürlich crossfree, also ohne Kreuzungen und/oder doppelt zu befahrende Streckenteile, zu verbinden. Heute lachte die Sonne, die Temperaturen war sehr sehr angenehm und ich hatte Urlaub. Also früh (wann auch sonst) aufs Bike und los ging's. 

Der Track startet für mich Ortseingang Altmyhl. Landwehr-MG-09.05.2008 07-02-26Die ersten Trails warten am Fuß der Halde und führen bis Gerderath. Danach war erst mal einrollen angesagt bis Geneiken. Am Tüschenbroicher Wäldchen wartete dann wieder ein schöner Trail. Quer durch Uevekoven bis Wegberg-Beeck, dort an den Sportanlagen vorbei und ab in den Wald. Dort hatte ich vor kurzem auch zwei schöne Singletrails entdeckt. Weiter über Trampelpfade bis zur Holtmühle durch den Wald.  Von dort führt ein Sandweg bis zum britischen Headquarter in Rheindahlen. Dort kenne ich ein Schlupfloch, um am Haupteingang die Wachen zu vermeiden. Viele englischen Kinder gingen gerade zur Schule. Quer durch das Headquarter und ein Stückchen durch den Wald erreichte ich schließlich den ersten Landwehr bei Leloh.

Das ist der mittellange, allerdings auch der am technisch kniffeligsten zu fahrende. Das letzte Stück ließ ich zugunsten eines der im Hardter Wald seltenen Singletrails aus. Weiter durch das Gebüsch nahm ich jeden der kurzen Singletrails mit, die sich anboten. In Hardt selbst erreichte ich dann den zweiten, kürzesten Landwehr.

Am Autobahnkreuz A52/A61 vorbei folgte dann Landwehr Nr. 3. Er beginnt in einem kleinen bewaldeten Gebiet namens "Waldfrieden". Es gibt dort auch ein Ausflugslokal mit gleichem Namen. Der Trail führt aber nicht daran vorbei. Das längste Landwehr zieht sich über 4(!) Kilometer hin und endet schließlich etwa in Höhe des Franziskushaus'. Der Einstieg ist links der A61 auf einem kleinen Bikespielplatz. Dort haben fleißige Hände Kicker und Anlieger geschaufelt.

Landwehr-MG-09.05.2008 09-00-50Ein paar hundert Meter später überquerte ich die A61, um direkt nach der Brücke rechts in einen Singletrail abzubiegen, der etwas später in den Landwehr übergeht. Es gibt zwei kurze Unterbrechungen des Trails. Bei der ersten hat wohl mal ein zu fleißiger Bauer den Wall eingeebnet und bei der zweiten muß man unter einer Brücke die A52 queren. Nach vielen Auf und Abs und Hin und Her erreichte ich dann schließlich die B59, auf der ich wieder die Autobahn querte. Den Rückweg hatte ich an Ompert vorbei Richtung Bockert auf ruhigen Asphalt- oder Schottersträßchen geplant. Ich war überrascht, dass sich der Weg nicht über langweilige flache Wege hinzog, sondern auch landschaftlich schön den ein oder anderen Hügel bot. 

 

Hinter Bockert hätte ich dann nach ein paar Kilometern die Süchtelner Höhen mit vielen interessanten Trails erreichen können (siehe dazu den Niederrhein-Marathon ), wollte es aber für heute gut sein lassen und querte die A61 Richtung Dülken. Bevor ich Dülken erreicht, bog ich dann Richtung Industriegebiet Mackenstein ab. Kurz vorher stieß ich auf den mit einem X markierten Fernwanderweg X10 des "Vereins Niederrhein". Vom letzten Mal wusste ich, dass der uninteressant um das Industriegebiet herum führte. Ich fand den (fast) direkten Weg durch das Industriegebiet. Dazu musste ich aber über einen Parkplatz einer dort angesiedelten Firma. Das war aber problemlos. 

Vor Wegberg beginnt dann wieder ein Waldgebiet mit schönen Trails. Ein Highlight ist sicherlich auch die Brücke über den Bachlauf (ist das die Schwalm?) unter der Bahnstrecke. Durch Wegberg hindurch folgen dann noch einige Trails bis und um die Tüschenbroicher Mühle.  Weiter ging es durch Tüschenbroich bis Moorheide und über den ehemaligen Militärflugplatz Wildenrath bis Myhl.

Landwehr-MG-09.05.2008 11-23-21Dort hatte man mir zu Ehren goldene Flaggenbänder über die Straße gespannt. Leider hatte man wohl nicht mit meiner so frühen Rückkehr gerechnet und das Partyzelt war noch zu.

Egal, ich wusste ja, dass zu Hause etwas Leckeres auf mich wartete. Am Ortsrand von Gerderath fand ich noch einen schönen Wiesentrail und eine kleine Abfahrt, an deren Ende mich noch 2 Steaklieferanten begrüssten. Landwehr-MG-09.05.2008 11-29-40Ihr merkt, die Tour war weit und neigte sich ihrem Ende zu. Und so stiegen auch Hunger und Durst. Kurze Zeit später erreichte ich dann wieder den Einstiegspunkt der Tour und rollte danach nach Hause. Für mich selbst waren es ab Dremmen knappe 90 Kilometer. Der Track selbst ist um die Verfahrer bereinigt 73 km und ist weitgehend flach mit nur gut 300 Höhenmetern. 

 

Kommentare   

Guest
0 #3 Guest 2008-05-29 17:03
Hallo Reinhard,

habe die Tour am Sonntag unter die Räder genommen. Ich bin immer wieder überrascht welch schöne Trails es in Deiner Nähe gibt. Die Ecke Ratheim/Myhl kenne ich halt nicht so gut, da ich mehr Richtung Niederlande orientiert bin.

Bin in Lüttelforst in den Trail eingestiegen und für mich waren es dann knapp 100 Kilometer und das Beste: Mein Knie hat "gehalten".

Danke wieder einmal für eine toll ausgetüftelte Tour mit vielen schönen Abschnitten.

Joe
Zitieren
Guest
0 #2 Guest 2008-05-18 01:26
....da hast Du mich auch inspiriert..... ich bin am späten Nachmittag dann eine verkürzte Version von Keyenberg aus gefahren....75k m...ich habe noch einige Landwehre im Mönchengladbach er Raum drangehägt. Vor allem das in Rheydt ist klasse und schön lang. Den Track bekommst Du per Mail....Bis dann.

Gruss Loisl
Zitieren
Guest
0 #1 Guest 2008-05-16 18:27
... bin erst seit Anfang des Jahres mit dem Biken angefangen und alle Tour-Inspiratio nen um meinen Heimatort Schwalmtal herum hole ich mir hier von Deiner Website. Hab' Dank Deiner tollen Vorarbeit schon sehr nette Touren gefahren und freue mich jetzt schon auf die neue "Landwehr satt" Tour! Vielen Dank für Dein einzigartiges Engagement!!!!!

Bernd
Zitieren

Kommentar schreiben




Anti Spam: per "drag and drop" ein Bild zusammensetzenJoomla CAPTCHA