DIMB Logo TextImmer wieder höre ich in Gesprächen, dass Mountainbiker sich nicht sicher sind, ob sie (auch noch so schmale) Wege befahren dürfen oder nicht. Auch die eine oder andere Begegnung mit "Fußgängern" ist manchmal nicht so erfreulich und führt zu Diskussionen. Deshalb bin ich mal auf die Suche gegangen und bei der DIMB (Deutsche Initiative Mountainbike e.V.) auch fündig geworden. 

Die DIMB hat auf ihrer Homepage die Rechtslage in Nordrhein-Westfalen zusammengefasst. Für Nicht-Juristen (wie mich) empfehle ich vor allem den Abschnitt "Kurzkommentierung zum Betretungsrecht". Vor kurzem kam es im Zuge der Novellierung des Landesnaturschutzgesetzes NRW zu Befürchtungen, dass sich die Rechtslage in NRW für Mountainbiker zukünftig verschlechtert. Der DIMB hat in diesem Zusammenhang Gespräche mit dem Justizministerium geführt. Ergebnis der Gespräche: Die Rechtslage wird sich NICHT ändern. Mein Fazit: Sieht ganz gut aus für Mountainbiker in Nordrhein-Westfalen!

Wie die Rechtslage für Mountainbiker allerdings in den Niederlanden oder Belgien aussieht, kann ich nicht beantworten.

 

DIMB - Rechtslage NRW