Rosenthal13.10.2007 09-48-32Heute mal wieder ein Bericht aus unserer Heimatregion. Der Grund ist ein weiterer Regiontrack , diesmal die "Rosenthaler Schweiz". Weil das Wetter heute gut zu werden versprach, hatte ich mich mit Bernd als Fotomodell verabredet, um den Track aufzuzeichnen und die passenden Appetitmacher-Fotos zu schießen.  

Um den Trail auch diesmal CROSSFREE (also ohne Kreuzungen und doppelte Streckenteile) zu bekommen, war ich in den vergangenen Wochen Teile des Trails gefahren und die Zusammenstellung mehrmals gedanklich durchgegangen und auch wieder geändert. Der Track ist jetzt im Kasten, mein Fotomodell hat sich aber vorzeitig verabschiedet. Der Grund war eine gebrochene Schraube an seiner Sattelbefestigung. Direkt in seiner ersten Wurzel-Abfahrt gab es ein lautes Knacken und Bernd fand seinen Sattel mutterseelenallein auf dem Weg wieder. Carbo-Rose14.10.2007 11-15-14Glücklicherweise ist ihm nichts passiert. Er musste dann nur leider im Stehen den ganzen Weg bis zu Hause fahren. Am nächsten Tag sind Bernd und ich dann nochmal den Track gefahren und haben die Fotosession bei diesem tollen Herbstwetter nachgeholt. 

Einzelheiten zum Track und die Möglichkeit zum Runterzuladen findet ihr hier . Ich empfehle, den Track im Uhrzeigersinn zu befahren. Dann könnt ihr die 3 kniffligen Sandabfahrten runterfahren (und braucht nicht hoch zu schieben) und auch der Rothenbach-Track fährt sich so wesentlich flüssiger.

Carbo-Rose14.10.2007 11-19-44Auf der Rückfahrt an der Rur vorbei habe ich noch einen Biker eingeholt, der vor mir fuhr. Hat mich einige Mühe gekostet, weil er auch ziemlich flott unterwegs war. Ich kam mit ihm ins Gespräch und erfuhr, dass er in Hückelhoven wohnte. Und das Schärfste, er kannte doch tatsächlich meine Homepage NICHT! Sachen gibts.

Den Track habe ich am 16.09.2012 aktualisiert, weil er einige nicht mehr fahrbare Teile enthielt!

Nachfolgend noch die (aktualisierte) Beschreibung: Im kleinen beschaulichen Örtchen Rosenthal startet und endet dieser Track. Ihr könnt natürlich überall einsteigen. Er heisst "Rosenthaler Schweiz", weil es immer wieder rauf und runter geht. Auf knapp 12km Länge weist er ca. 160 Höhenmeter auf. Ich empfehle, den Track im Uhrzeigersinn zu befahren.

Anfangs auf Asphalt und später auf Schotterwegen mit dem ein oder anderen Singletrail geht's dann mit einer Wurzelabfahrt weiter. Danach den genialen Singletrail am Rothenbach wieder hoch und inklusive der beiden kurzen Sandabfahrten mit den Wurzelstufen wieder runter. Danach auf Singletrails und abschließend eine weitere knifflige Sandabfahrt mit Stufe bis zur ehemaligen Bahnstrecke runter. Hier heisst es etwas aufzupassen. Ursprünglich gab es hier 2 "Mutproben". Leider ist die zweite mittlerweile nicht mehr zu erreichen. Die erste wollte ich aber nicht rauslassen. Ihr kommt den Sandweg von der Dalheimer Mühle aus hoch. Dann gibt es 3 Möglichkeiten: in der Mitte die ehemalige Bahnstrecke, links den Sandweg-Anstieg zum Monte Lübke und rechts oberhalb der ehemaligen Bahnstrecke ein kurzer Singletrail. Den bitte wählen, die Mutprobe runter und dann zurück über die Bahnstrecke. Anschließend Sandanstieg hoch. Ihr könnt natürlich auch auf euren GPS-Geräten reinzoomen ;-).  Der Mittelteil wieder über Singletrails. Dann mit Anlauf zum Wildschweintrail, den ihr mit sehr viel Flow runtersurfen könnt. Zum Ausgleich müsst ihr aber danach einen etwas längeren Waldweg wieder hoch. Zum Schluß noch auf dem Weg zum Camping Rosenthal über einen Singletrail und etwas breitere Wege  zum tollen Wurzeltrail runter. Am Camping vorbei und durch Schaufenberg landet ihr wieder in Rosenthal.

Kommentare   

Guest
0 #6 Guest 2007-12-23 18:56
Da ich sowas wie GPS nicht hab, aber trotzdem die Runde mal fahren möchte hier die Frage, wann mal ein Kundiger wieder die Runde fährt und mich vielleicht mitnimmt. Gruß Jochen
Zitieren
Guest
0 #5 Guest 2007-10-22 12:23
Hi,
bin am Sonntag, 21.10.07 den Trail nachgefahren. Schöne Strecke und an einigen Stellen sehr anspruchsvoll. Meine Bike-Künste haben jedenfalls für einen Bodenkontakt gereicht, aber ich denke, beim nächsten mal sollte alles ohne Sturz ablaufen. Na ja, ich übe noch !

Klasse HP, mach weiter so !
Zitieren
Guest
0 #4 Guest 2007-10-18 08:44
....mmmh, Dein Trail macht Lust, ihm mal mit meinem neuen Gerät für´s Gröbere abzusurfen. Ich bin am Sonntag dann nur bis zur Eisdiele in Wassenberg gekommen...mit Frauchen auf dem Bike im Anhang.....das war auch mal nett nach den letzten eher Race - orientierten Monaten. Bis bald. Loisl
Zitieren
Guest
0 #3 Guest 2007-10-15 18:55
Dich kann man auch nicht allein lassen!

Grüße aus Ac
Zitieren
Guest
0 #2 Guest 2007-10-15 18:45
Ich wollte den Trail auch zuerst durch das Tümpelgebiet führen, habe aber umplanen müssen. So ist er aber dann noch besser geworden. Klär mich doch bitte mal auf, wo der Andreasberg ist. Könnten wir von der Zeit her gewesen sein. Der Stufentrail ist zwar schon anspruchsvoll, aber da warte mal die beiden anderen "Mutproben " ab ;-)
Zitieren
Guest
0 #1 Guest 2007-10-15 17:45
Hi Trailfans,
der Stufentrail ist ansprichsvoll und hat eine besondere Tücke. Die Zweite hat im oberen Dritte einen Aststumfp auf der rechten Seite. Wenn mann zu weit nach rechts kommt (wie mir auch passiert), erfährt man eine gewaltige negative Beschleunigung. Autsch. Ich werde auf jeden Fall die Strecke mit meinem EDGE abfahren. Noch eine INFO: Am Bauhof steht ein Kontainer, hinter diesem verläuft ein "Verbindun gstrail", der aber nach jede Menge Waldarbeiten nicht mehr befahrbar ist. Wir mussen gestern zurück. Haben dort zwischen 12 und 13 Uhr zwei Biker den Andreasberg hochkrakzeln sehen. Waren das etwa Reinhard und Bernd??
Zitieren

Kommentar schreiben




Anti Spam: per "drag and drop" ein Bild zusammensetzenJoomla CAPTCHA