Janine hatte mich gebeten, nochmal neu zu planen. Sie hätte gerne die MeinRadWege zu einer persönlichen KopfFreiRunde für ihr Cube-Bike zusammengestellt.

 

Dazu muss man wissen, dass sie "Cuby", wie sie es nennt, eher für gemässigte Trail-Touren benutzt. Der Track enthält also keine fahrtechnisch anspruchsvolleren Teile, ist aber trotzdem super flowig zu fahren.

Heute sind wir beide dann probegefahren. Und zwar ziemlich schnell.

 

Sollte man ja eigentlich nicht machen bei Nebel wie heute. Da sollte man ja "auf Sicht" fahren. "Auf Sicht fahren" hatte heute für mich aber eine andere Bedeutung. Immer wieder habe ich die Sicht auf Janine verloren. Und das nicht, weil ich so langsam war. Zumindest hat sie am Ende der MeinRadWege immer brav gewartet.

Ich denke, sie war am Ende ganz zufrieden mit ihrer persönlichen KopfFreiRunde.

 

Den Track könnt ihr bei GPSies runterladen.

ACHTUNG! Die Datei besteht aus 2 Teilstrecken, weil sie nicht crossfree (also in diesem Fall MIT doppelt befahrenen Teilen) ist. Beim Nachfahren, wenn möglich, zunächst nur Teil 1 anzeigen lassen und am Ende von Teil 1 erst Teil 2 aktivieren und Teil 1 wieder deaktivieren. 
 
Einen Link zu 2 weiteren Tracks, die grössere Teile der MeinRadWege enthalten, findet ihr im Bericht "MeinRadWege" aus 2016. 
Beim Nachfahren bitte aufpassen. Es könnten euch Radfahrer und Wanderer entgegenkommen. Bitte nehmt unbedingt Rücksicht.