HPIM0289smLeider werde ich in den nächsten 3 - 5 Monaten keine Berichte veröffentlichen können, da ich zunächst mal 3 Monate absolutes Bikeverbot wegen des Bruchs eines Lendenwirbels habe. Erst danach darf ich voraussichtlich wieder mit "leichtem Dahinrollen" beginnen. No Bike no Reports, sorry. Wen die Einzelheiten interessieren, der möge weiterlesen...

Während meines Urlaubs in Bad Hindelang im Allgäu bin ich direkt am ersten Bike-Tag schwer gestürzt. HPIM0441smIch kam von rechts (= Standort beim Fotografieren) und bin links auf die Betonplatte, die ihr auf dem Bild seht, eingebogen. Über diese Betonplatte lief Wasser und dadurch war sie sehr glitschig geworden. Ich weiß noch, wie ich merkte, dass mein Rad nach rechts wegrutschte und beim Aufschlagen eine Art Explosion in meinem Rücken spürte. Die nächste Erinnerung setzt wieder ein, nachdem ich kopfüber von der Betonplatte hängend, auf dem obersten Felsen liege, die Beine noch auf der Betonplatte. Dort bin ich zunächst mal jammernd liegengeblieben bis der allerärgste Schmerz vorbei war und ich mir bewusst gemacht  hatte, dass ich meine Beine noch spürte. Dann endlich umgedreht und noch eine Weile stöhnend liegengeblieben. Glücklicherweise passierte das am höchsten Punkt der Strecke, so dass ich mich nur noch zu meinem Hotel den Berg runter rollen lassen musste.

Ich bin dann dort direkt zum Arzt gegangen, der mich untersuchte und dabei feststellte, dass ich wohl mit der Hüfte aufgeschlagen sein musste. Er meinte, dass wahrscheinlich durch den Sturz die Rückenmuskulatur stark gezerrt worden war. Er empfahl mir, zunächst einmal "ganz konsequent" Schmerzmittel zu nehmen und wenn ich wollte, weiterzubiken (ich war ja schließlich im Urlaub). Wenn es sich nicht besserte, sollte ich einige Tage später wiederkommen, dann müsse er mich zum Röntgen schicken. 

Da die Schmerzen aber mit den Schmerzmitteln erträglich waren, bin ich dann dort noch einige Touren gefahren und hatte bei der Abreise ca. 200km und 6000 Höhenmeter in den Beinen. Nachdem sich nach meiner Rückkehr die Schmerzen aber noch verschlimmerten, bin ich hier zum Arzt gegangen, der mich röntgte und dabei den Bruch eines Lendenwirbels (das sind die "dicken Dinger" auf dem Röntgenbild) diagnostizierte. 

Jetzt darf ich 4 Wochen lang nicht sitzen, sondern nur stehen und liegen. Das heißt also, nicht autofahren, nicht biken und auch nicht arbeiten. Über Tag trage ich ein Stützkorsett, das ich aber zum Duschen und Schlafen ausziehen darf. Der Arzt hat mir gesagt, dass es mindesten 4 Wochen dauert, bis die Knochen wieder etwas  zusammengepappt sind.  Danach kommt leichte Krankengymnastik und danach dann das "leichte Dahinrollen". Naja, es hätte schlimmer kommen können. Also abwarten, ich hoffe spätestens Ende des Jahres wieder halbwegs fit zu sein und euch dann wieder mit Berichten versorgen zu können. 

Ansonsten kann ich euch die Alpen und insbesondere den Ort Hindelang empfehlen. Es gibt zwar nicht ganz so viele (fahrbare) Singletrails wie bei uns, dafür kann man sich mehr Höhenmeter erstrampeln und wird vor allem mit einer grandiosen Kulisse belohnt. In Bad Hindelang selbst habe ich in der Wildbachstube logiert und fühlte mich dort sehr wohl. Vor allem das abendliche Viergang-Menü (3 zur Auswahl) war immer hervorragend (nein, ich bekomme keine Prozente). 

 

Kommentare powered by CComment